Platzregeln & Rahmenausschreibung des Allgäuer Golf & Landclubs in Ottobeuren

Platzregeln

  1. Bewegliche Hemmnisse: Steine im Bunker dürfen straffrei entfernt werden. (Regel 24-1.)
    Unbewegliche Hemmnisse (Regel 24-2.):
    a) alle angepflockten und blau markierten Bäume und Sträucher. Es muss Erleichterung in Anspruch genommen werden. (Regel 24-2.b.[I])
    b) Wege auf den Spielbahnen 5, 6, 8, 9 und 10.
  2. Boden in Ausbesserung (Regel 25-1.a und 25-1.b):
    a) Pferdehufspuren rechts und links des öffentlichen Weges auf den Spielbahnen 5, 6, 8, 9 und 10.
    b) Auf dem gesamten Platz sind durch Dränagen bedingte Aufkiesungen und -sandungen auch ohne besondere Kennzeichnung „Boden in Ausbesserung“.
  3. Trifft ein Ball Mast oder Hochspannungsleitungen, so ist der Schlag annulliert und der Spieler muss einen Ball nach Regel 20-5 spielen. (Decision 33-8/13 und Regel 20-5.)
  4. Eingebetteter Ball
    Ist ein Ball im Gelände eingebettet, darf er straflos aufgenommen, gereinigt und so nahe wie möglich der Stelle, an der er lag, jedoch nicht näher zum Loch, fallen gelassen werden. Der Ball muss beim Fallenlassen zuerst auf einem Teil des Platzes im Gelände auftreffen. Es gilt Ziffer 3a in Anhang I Teil A der Golfregeln
    Strafe für Verstoß gegen die Platzregeln 1-4. Lochspiel = Lochverlust, Zählspiel = zwei Schläge
  5. Ball auf dem Grün unabsichtlich bewegt
    Die Regeln 18-2, 18-3 und 20-1 werden wie folgt abgeändert:Liegt der Ball eines Spielers auf dem Grün, ist es straflos, wenn der Ball oder der Ballmarker unbeabsichtigt durch den Spieler, seinen Partner, seinen Gegner oder einen ihrer Caddies oder ihre Ausrüstung bewegt wird. Der bewegte Ball oder Ballmarker muss, wie in den Regeln 18-2, 18-3 und 20-1 vorgeschrieben, zurückgelegt werden.
    Diese Platzregel gilt ausschließlich, wenn der Ball des Spielers oder sein Ballmarker auf dem Grün liegt und jede Bewegung unabsichtlich ist.
    Anmerkung:
    Wird festgestellt, dass der Ball des Spielers auf dem Grün durch Wind, Wasser oder irgend eine andere natürlichen Ursache, wie zum Beispiel die Schwerkraft, bewegt wurde, muss der Ball vom neuen Ort gespielt werden. Ein Ballmarker wird zurückgelegt, wenn er unter diesen Umständen bewegt wurde.
  6. Entfernungsmessgeräte
    Für alle Spiele auf dem Platz, darf ein Spieler Entfernungsinformationen durch die Verwendung eines Entfernungsmessgeräts erlangen. Benutzt ein Spieler während der festgesetzten Runde ein Entfernungsmessgerät zum Abschätzen oder Messen anderer Umstände die sein Spiel beeinflussen könnten (z. B. Höhenunterschiede, Windgeschwindigkeit, usw.), verstößt der Spieler gegen Regel 14-3.
    Strafe für Verstoß siehe Regel 14-3.
    Beachten Sie bitte auch die Sonderplatzregelungen am Aushang oder beim Starter!

Ausgrenzen

  • Die interne Ausgrenze zwischen den Spielbahnen 11 und 12 gilt nur für die Spielbahn 12. Die natürliche Wasserhindernisgrenze an Grün 11 ist gleichzeitig die interne Ausgrenze bei Spielen von Bahn 12.
  • Die interne Ausgrenze zwischen den Spielbahnen 16 und 18 gilt nur für die Spielbahn 18.
  • Beim Spielen der Bahnen 11+16 sind die internen Auspfosten "unbewegliche Hemmnisse" - Erleichterung nach Regeln 24-2.b

Zur Beachtung

  1. Auf Fußgänger und Reiter ist unbedingt zu achten und Rücksicht zu nehmen.
  2. Mit Golfwagen und Trolley nicht über Abschläge, Vorgrün und zwischen Grünbunker und Grün fahren.
  3. Ausgeschlagene Rasenstücke einsetzten und Pitch - Marken ausbessern. Bunkerspuren gründlich beseitigen.
  4. Vorrecht auf dem Platz
    An Wochentagen haben Zweier- und Dreiergruppen Vorrecht vor Vierergruppen. Dies gilt auch für Einzelspieler.
    An Wochenenden haben Vierergruppen Vorrecht vor Dreier- und Zweiergruppen.
    Grundsätzlich gilt jedoch immer, dass das Vorrecht auf dem Platz durch das Spieltempo einer Spielgruppe bestimmt wird, langsamere Gruppen müssen die nachfolgende Gruppe zum Durchspielen auffordern. Jedes Spiel über eine volle Runde hat den Anspruch, dass ihm Gelegenheit gegeben wird ein Spiel über eine kürzere Runde zu überholen.
  5. Die Lochreihenfolge auf der Runde ist einzuhalten.
  6. Rundenstart an den Wochenenden und Feiertagen ist zwischen 10 und 16 Uhr nur am Abschlag 1 gestattet.

Downloaden Sie die Rahmenausschreibung