Saison 2016: DMM AK50 im Golfclub Bad Überkingen

Aufstieg geschafft!

In der vergangenen Saison ist die Seniorenmannschaft des Allgäuer Golf- und Landclubs Ottobeuren bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft noch knapp am Aufstieg in die Oberliga gescheitert, heuer haben es die Aktiven ab 50 Jahren geschafft. Auf der Anlage des Golfclubs Kirchheim-Wendlingen ließen die Unterallgäuer die Konkurrenten in der Landesliga Süd hinter sich. Allerdings mussten sie dabei lange zittern.

Zwei Tage lang wurde auf dem anspruchsvollen Platz mit teilweise extrem ondulierten Grüns gespielt. Zunächst standen vier Vierer auf dem Programm, einen Tag später acht Einzel. Die Paarungen Manfred Stock/Sepp Huber (79 Schläge, insgesamt zweitbestes Ergebnis des ersten Tages) und  Manfred Schweikart/Johannes Ruther (84), legten den Grundstein für den Erfolg. Doch es ging spannend zu an der Spitze. Denn nach den Vierern lagen die Ottobeurer gerade einmal einen Schlag vor dem Team der Golf-Range Augsburg und drei Schläge vor dem GC Hohenpähl.

In den Einzeln wurde dieser Vorsprung dann aber kontinuierlich ausgebaut. Manfred Stock, Stefan Reischl (je 81 Schläge), Manfred Schweikart (83), Olaf Blumenthal, Johannes Ruther (je 86), Jörg Runge (87), Werner Feneberg (88) und Sepp Huber (89) lagen am Ende mit insgesamt 844 Schlägen sieben Zähler vor den Augsburgern (851). Dritter wurde die Mannschaft des GC Lindau-Bad Schachen (854). Danach wurde ausgiebig gefeiert, denn die Ottobeurer sind damit künftig als Oberligist das ranghöchste Allgäuer Team in dieser Altersklasse.