Saison 2017, 2. Liga

1. Spieltag in Eschenried

Am ersten Spieltag der Bayerischen Golf-Liga musste die AK65-Mannschaft des Allgäuer Golf- und Landclubs in der 2. Liga zum Golfclub Eschenried. Bei widrigen Platzverhältnissen (der Boden war sehr nass), aber zum Teil sogar sonnigem Wetter wurden die Ottobeurer Zweiter hinter der Heimmannschaft. Das kurze Fazit von Captain Manfred Schweikart: „Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, am Score müssen wir noch arbeiten!“

Die Gastgeber blieben am Ende 63,8 über CR, die Allgäuer folgten mit 69,8 über CR. Bester Spieler des AGLC war Johannes Ruther, der eine 88er-Runde auf dem Platz in Eschenried spielte. Georg Guggenmos benötigte für die 18-Loch-Runde 89 Schläge, Horst Czesch und Manfred Schweikart spielten jeweils 90er-Runden. Josef Vetter (90) und Herbert Schnurr (99) komplettierten die Ottobeurer Mannschaft, ihre Ergebnisse gingen aber nicht in die Teamwertung ein.

Auf Rang drei folgte der Golfclub Iffeldorf vor dem GC Auf der Gsteig. Der nächste Spieltag für die AK65 findet am 27. Juni in Iffeldorf statt.

2. Spieltag in Iffeldorf

Als Tagesdritter kehrte die AK65 des Allgäuer Golf- und Landclubs vom Zweitliga-Spieltag aus Iffeldorf zurück. Viel fehlte nicht auf Platz zwei, es waren am Ende gerade einmal zwei Schläge. Den Sieg holte sich Spitzenreiter Eschenried mit 343 Schlägen und einem Polster von neun Puntken vor den Gastgebern vom GC Iffeldorf. Die beste Runde des Tages spielte Eschenrieds Hans Behr mit einer 83.

Das Top-Ergebnis des AGLC steuerten dieses Mal schlaggleich Johannes Ruther und Horst Czesch (je 86) bei. Auch Manfred Schweikart (91) und Karl-Heinz Brinkmann (92) kamen mit ihren Runden in die Wertung. Außerdem dabei waren Josef Vetter (94) und Georg Guggenmos (95).

3. Spieltag auf der Gsteig

Nach Platz zwei in Eschenried und Platz drei in Iffeldorf gelang der AK65 des Allgäuer Golf- und Landclubs am dritten Spieltag der 2. Liga Gruppe D auf der Gsteig in Lechbruck der Tagessieg. Damit bleibt das Titelrennen in dieser Spielklasse vor der letzten Runde (ein Heimspiel in Ottobeuren) weiter offen.

Die Ottobeurer um Captain Manfred Schweikart erwischten einen Sahnetag und brachten insgesamt 328 Schläge in die Wertung, sechs Schläge weniger als der Golfclub Eschenried auf Rang zwei. Platz drei ging an den GC Iffeldorf (342 Schläge) vor den Gastgebern (346). Bester Spieler des Tages war wieder einmal Johannes Ruther (Ottobeuren) mit einer 76er-Runde. Josef Vetter (Ottobeuren) mit 81 Schlägen landete auf Rang zwei der Einzelwertung. Manfred Schweikart notierte eine 85, Georg Guggenmos eine 86. Weitere AGLC-Spieler waren Horst Czech (88) und Karl-Heinz Brinkmann (91).