Starker Auftakt im Jugend-Allgäu-Cup

14.05.2018

Im Golfclub Waldegg-Wiggensbach hat für den Nachwuchs die Saison 2018 im Jugend-Allgäu-Cup begonnen. Und die Mädchen und Buben des Allgäuer Golf- und Landclubs haben sich achtbar geschlagen. In der Teamwertung belegten die Ottobeurer im Brutto und Netto jeweils den zweiten Rang hinter dem starken Gastgeber. Im Einzel gab's noch mehr Erfolge.

So gewann beispielsweise Melanie Ziegner mit einer tollen 80er-Runde (übrigens das drittbeste Tagesergebnis insgesamt/nur Justin Deibler, 73, und Tim Reininger, 78, waren besser) das Brutto bei den Mädchen. Sie hatte neun Schläge Vorsprung auf ihre Schwester Monja, die Zweite wurde. Auf Rang fünf kam mit Anna Zettler (103 Schläge) eine weitere Spielerin des AGLC. Melanie Ziegner hat sich durch dieses Ergebnis wieder auf ein einstelliges Handicap von 9,4 verbessert. Herzlichen Glückwunsch!

Bei den Jungs lief es nicht ganz so gut. Bester Ottobeurer wurde Maximilian Lechner mit 95 Schlägen, Gion Offermanns kam mit einer 102er-Runde auf Platz 15.

Im Netto wäre Monja Ziegner mit 34 Punkten eigentlich Dritte geworden, weil bei der Siegerehrung aber die vor ihr platzierten Spieler fehlten, bekam sie den ersten Preis in der Klasse bis HCP 14,4 überreicht. 

Super lief der Tag für Samuel Strobl und David Kratzsch. Beide waren zum ersten Mal überhaupt im Jugend Allgäu-Cup im Einsatz, beide kamen gleich mit Pokalen zurück. Auf der verkürzten 9-Loch-Runde wurde Strobl mit 38 Nettopunkten Zweiter, Kratzsch folgte ihm mit ebenfalls 38 Zählern auf Rang drei. Beide verbesserten sich damit auch auf HCP 47. Mit Amelie Kerwien war in dieser Klasse auch eine dritte Spielerin aus Ottobeuren dabei.

Über die normale 9-Loch-Distanz gab es ebenfalls einen Podestplatz für den AGLC: Yannik Brey landete mit 38 Nettopunkten auf Platz zwei. Gegen Siegerin Selina Nezirovic (Wiggensbach) und ihre 44 Punkte kam an diesem Tag niemand an.