Senioren feiern Saisonabschluss

23.11.2017

70 Golfseniorinnen/Golfsenioren des Allgäuer Golf- und Landclubs haben gemeinsam in geselliger Runde die Saison ausklingen lassen. Senior-Captain Rudi Schnegg wertete die hohe Beteiligung in seiner Begrüßung als weiteren Beweis für die gute Stimmung und hohe Identifikation mit dem AGLC im Allgemeinen und bei den Senioren im Speziellen. Während man letztes Jahr noch fremd gehen musste, freuten sich alle, dieses Jahr im eigenen Clubrestaurant feiern zu dürfen. Und Familie Perkovic bestätigten einmal mehr dieses Vertrauen mit einem tollen Drei-Gang-Menü, unter anderem mit Ente, Wild und Rouladen. Dafür gab es viel Lob! 

Zwischen den Gängen ließ Rudi Schnegg die vergangene Saison Revue passieren: gut besuchte Turniere, gelungene Treffen mit befreundeten Golfclubs und als Höhepunkt den Golfausflug ins Fichtelgebirge zum Golfhotel Fahrenbach. Gespielt wurde dort neben dem Platz in Fahrenbach auch in Tschechien auf den Anlagen in Franzensbad und Marienbad. Schnegg bedankte sich bei den großzügigen Sponsoren und allen Helfern. Dazu waren als besondere Gäste Ehrenpräsident Alois Berger mit Gattin sowie Andrea Stock (Leiterin des Sekretariats) und Johannes Siemenczuk (Clubmanager) eingeladen. 

Auch der Spielplan für 2018 wurde schon vorgestellt, Meldungen werden entgegengenommen. Höhepunkt wird wohl wieder der Golfausflug, diesmal ins Dolomitengolf nach Lienz. Die reservierten 40 Plätze sind größtenteils schon vergeben, weitere Interessenten können sich zügig bei Wolfgang Klopf melden.

In seiner Ansprache lobte auch Clubpräsident Horst Klüpfel den tollen Geist bei den Senioren/-innen und bedankte sich im Namen des AGLC bei Captain Rudi Schnegg sowie Vize Wolfgang Klopf für die geleistete Arbeit mit künstlerischen Bildgeschenken. Ex-Senior-Captain Hans-Jürgen Blashofer setzte mit gewohnt launigen Worten die Laudatio fort, bedankte sich im Namen aller Anwesenden bei dem Duo und überreichte Geschenke mit dem jeweiligen Geschmack angepassten guten Tropfen. Mit viel Beifall wurde die Nachricht aufgenommen, dass das Duo auch in der nächsten Saison weitermacht – dann schon im achten Jahr. Erst gegen Mitternacht verließen die letzten Gäste die stimmungsvolle Runde.