H3O-Golfturnier: Premiere im AGLC

18.09.2017

Die Premiere ist geglückt! Zum ersten Mal hat das Memminger Studio H3O für Fitness, Physio und Ernährung sein Golfturnier im Allgäuer Golf- und Landclub in Ottobeuren ausgetragen. Und am Ende waren alle glücklich. Die Teilnehmer über die tollen Preise und fantastische Verpflegung und die H3O-Verantwortlichen über einen gelungenen Tag im AGLC.

Viele Mitglieder des H3O und des Golfclubs Ottobeuren freuten sich über tolle Platzbedingungen, trockenes Wetter, gutes Essen und tolle Preise. So wurde zum Beispiel als Hauptpreis ein Hotelgutschein im Wert von 400 Euro, gesponsertvon L. Krebs Inh. Durdel GmbH, ausgespielt. Die weiteren Preise stellten die Studio-Kooperationspartner voltmaster.de, Hotel Der Lärchenhof, Cineplex Memmingen, Autohaus Reisacher, FC Memmingen, ECDC Memmingen Indians, Stilbrecher und Pure by H3O zur Verfügung.

"Wir freuen uns auf viele weitere Golfturniere bei Euch in Ottobeuren", hieß es am Ende des Tages von den H3O-Verantwortlichen.

Auch sportlich wurden tolle Leistungen abgeliefert. Das Brutto der Männer wurde auf hohem Niveau ausgespielt. Sieger wurde am Ende Johannes Hartmann (GC Augsburg) mit 34 Punkten vor Robert Sierocinski (31) und Moritz Jankowski (30). Bei den Frauen setzte sich Selina Nüßle (16) gegen Ramona Klaus (14) und Ulrike Schweinberger (12) durch.

In drei Nettoklassen wurde ebenfalls gewertet. Als Sieger ging in der Klasse bis Handicap 15,1 Moritz Jankowski mit 40 Punkten hervor. Von HCP 15,2 bis 23,3 machte Markus Unseld (42 Punkte) das Rennen und in der Klasse von 23,4 bis PR zeigte Sven Schirrmacher, dass er nicht nur auf dem Eis zu Hause ist, sondern auch auf den Grüns eine gute Figur macht. Der Verteidiger des Eishockey-Oberligisten Memmingen spielte sagenhafte 62 Punkte (!!!) und verbesserte sich damit auf einen Schlag bis auf Handicap 32.

Die Sonderwertungen entschieden Selina Nüßle und Roland Wankmüller (Nearest to the pin) sowie Ulrike Schweinberger und Robert Sierocinski (Longest Drive) für sich.