Dritter Triumph im Allgäuer Damen-Pokal

12.10.2017

Es war gewissermaßen ein Jubiläumssieg. Seit zehn Jahren nehmen die Golferinnen des Allgäuer Golf- und Landclubs am Wettbewerb um den Allgäuer Damen-Pokal (ADP) teil. Und pünktlich zu diesem kleinen Jubiläum haben sie zum dritten Mal den Titel gewonnen. Beim gut organisierten Finale in Hellengerst setzten sie sich klar mit 4:1 gegen den GC Schloss Igling durch.

Insgesamt gibt es den ADP bereits seit 13 Jahren. Die Ottobeurerinnen hatten den Wettbewerb bereits 2012 und 2015 für sich entschieden - und nun 2017 erneut. Im Finale spielten Marlies Kleber-Grossmann und Claudia Fink im Vierer sowie in den Einzeln Yula Ungemach, Hedi Bayer, Andrea Stock und Lisa Babel. Ungemach und Babel teilten ihre Partien, alle anderen gewannen die direkten Duelle. Für die Siegerinnen gab es einen großen Geschenkkorb. Captain Marlies Kleber-Grossmann bedankte sich bei ihren Mitspielerinnen vor allem für den Teamgeist und die gute Stimmung. Sie freute sich zudem darüber, dass das Finale im kommenden Jahr auf der Anlage in Ottobeuren stattfindet.

Platz drei ging an den GC Bad Wörishofen, der Titelverteidiger Wiggensbach mit 3:2 besiegte. Fünfter wurde Gastgeber Hellengerst mit einem 3,5:1,5-Erfolg gegen die Damen von der Gsteig aus Lechbruck.

Im Einsatz 2017 für den AGLC waren: Yula Ungemach, Hedi Bayer, Andrea Stock, Lisa Babel, Renate Biedermann, Claudia Fink, Marlies Kleber-Grossmann, Gisela Schöllhorn, Melanie und Monja Ziegner sowie Lea Pilz.